Freitag, 15. Mai 2009

Rückfahrt über das Erdölfeld


Der Schnee ist jetzt fast getaut und man sieht, dass auf dem Erdölfeld „Povkh“, dort wo früher einmal Wald war, heute Sandwüste ist. Der Schnee hatte alles so schön zugedeckt.



Ich habe hier aber die Chance, mich von meinem chantischen Freund Vladik Ketschimov zu verabschieden, der vom 11. Mai bis 11. Juni hier seine Monatsschicht abarbeitet (ohne freie Wochenenden, dafür dann den nächsten Monat frei). Koltschu ist mit ihm befreundet und kennt den Weg zur „Salzauflösungszeche“, wo Vladik arbeitet.


1 Kommentar:

Johannes hat gesagt…

Hallo Stephan,

bin zufällig auf deine Berichte gestossen. Ich bin in Surgut geboren und habe bis zu meinem 10ten lebensjahr in Kogalym gelebt.
Wollte gerade eben wieder mal paar Bilder von dem aktuellen Kogalym sehen. Und nun sowas interessantes!

Ich habe auch die Hanti gesehen, und deine Bilder wäcken Erinnerungen in mir. Bin jetzt mittlerweile seid 15 Jahren in Deutschland, zur Zeit in Würzburg.

Wünsche Dir alles gute, würde mich freuen von Dir zu hören.

Beste Grüße
Johannes Wenz